Das alte Reichenhaller Lied

PDF Noten Das alte Reichenhaller Lied A-Dur>>>

PDF Noten Das alte Reichenhaller Lied Bb-Dur>>>

PDF Noten Das alte Reichenhaller Lied C-Dur>>>

PDF Noten Das alte Reichenhaller Lied D-Dur>>>

PDF Noten Das alte Reichenhaller Lied Eb-Dur>>>

PDF Noten Das alte Reichenhaller Lied F-Dur>>>

PDF Noten Das alte Reichenhaller Lied G-Dur>>>

PDF Noten Bassschl√ľssel - Das alte Reichenhaller Lied Eb-Dur>>>

PDF Noten Bassschl√ľssel - Das alte Reichenhaller Lied F-Dur>>>

PDF Noten Bassschl√ľssel - Das alte Reichenhaller Lied G-Dur>>>

PDF Noten Bassschl√ľssel - Das alte Reichenhaller Lied Ab-Dur>>>

PDF Griffschrift - Das alte Reichenhaller Lied>>>

Das alte Reichenhaller Lied, Noten, C-Dur

1. Kennst du nicht das Tal, am Fuß vom Untersberg,

wo um den Kaiser wacht, der kluge, treue Zwerg.

Von Bergen rings umkränzt, durchflossen von der Saal,

da liegt das schöne alte Reichenhall.

2. Wo jene Quell entspringt, die weit das Land ernährt,

die reichen Segen bringt, und jeder Bayer ehrt.

Der ihren Namen dankt, die Stadt in jenem Tal,

da liegt das sch√∂ne alte Reichenhall. 

3.Wo freundlich niederglänzt, von Staufens höchster Wand,

 ein Kreuz aus Eisen fest, gepflanzt von k√ľhner Hand.

Als wollt aus lichten Höhn, es rufen in das Tal:

Da liegt das sch√∂ne alte Reichenhall. 

4.Wo Alt ung Jung, so gern stets frohe Lieder singt,

 wo leicht die Gemse springt, und laut die Zither klingt.

Wo scharf die B√ľchse knallt, im gr√ľnen Saalachtal,

da liegt das schöne alte Reichenhall.


 


1. Kennst du nicht das Tal, am Fuß vom Untersberg,

wo um den Kaiser wacht, der kluge, treue Zwerg.

Von Bergen rings umkränzt, durchflossen von der Saal,

da liegt das schöne alte Reichenhall.

2. Wo jene Quell entspringt, die weit das Land ernährt,

die reichen Segen bringt, und jeder Bayer ehrt.

Der ihren Namen dankt, die Stadt in jenem Tal,

da liegt das sch√∂ne alte Reichenhall. 

3.Wo freundlich niederglänzt, von Staufens höchster Wand,

 ein Kreuz aus Eisen fest, gepflanzt von k√ľhner Hand.

Als wollt aus lichten Höhn, es rufen in das Tal:

Da liegt das sch√∂ne alte Reichenhall. 

4.Wo Alt ung Jung, so gern stets frohe Lieder singt,

 wo leicht die Gemse springt, und laut die Zither klingt.

Wo scharf die B√ľchse knallt, im gr√ľnen Saalachtal,

da liegt das schöne alte Reichenhall.