Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Ab- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- A- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Bb- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- C- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Db- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- D- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Eb- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- F- Dur>>>

PDF - Noten - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- G- Dur>>>


PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- F- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- G- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Ab- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- A- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Bb- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- C- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Db- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- D- Dur>>>

PDF - Noten -BassschlĂŒssel - Macht man in's Leben kaum den ersten Schritt- Eb- Dur>>>

Noten, Hochzeitslied

1. Macht man in`s Leben kaum den ersten Schritt,

bringt man als Kind schon eine TrÀne mit

und FreudentrĂ€nen bringt als ersten Gruß

dem Kind die Mutter schon beim ersten Kuß.

 

2.Man wÀchst heran und zwischen Freud und Leid

die Liebe dringt schon in das junge Herz

und offenbart das Herz der Jungfrau sich

und eine TrÀne spricht: Ich liebe dich.

 

3. Wie schön sind doch die TrÀnen einer Braut

wenn der Geliebte ihr ins Auge schaut

man schlingt das Band, sie werden Weib und Mann

schon fÀngt der Kampf mit Not und Sorgen an.

 

4.Wenn schon der Mann die Hoffnung ganz verlor

schaut doch das Weib vertrauensvoll empor

zum Sternenzelt, zum heiteren Himmelslicht

und eine TrÀne spricht: Verzage nicht.

 

5. Der Mann wird Greis, die Scheidestunde schlÀgt

schon stehen die Seinen um ihn tief bewegt

und aller Augen sieht man trÀnenvoll

sie wĂŒnschen ihm ein letztes Lebewohl.

 

6.Und wie verklÀrt blickt dann um sich der Greis

in seiner Kinder, seiner Enkel Kreis im letzen Kampf,

ja selbst noch im Vergehn hofft

eine TrÀne auf ein Wiedersehn.eine TrÀne auf ein Wiedersehn.