Ach Himmel, es ist verspielt

Andreas Hofer's Abschied vom Leben

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - C-Dur>>>

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - D-Dur>>>

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - Eb-Dur>>>

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - F-Dur>>>

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - G-Dur>>>

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - Ab-Dur>>>

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - A-Dur>>>

PDF Noten - Ach Himmel, es ist verspielt - Bb-Dur>>>


PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - Bb-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - A-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - Ab-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - G-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - F-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - Eb-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - D-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - Db-Dur>>>

PDF Noten - BassschlĂŒssel -  Ach Himmel, es ist verspielt - C-Dur>>>

Noten, F-Dur, Andreas Hofer's Abschied vom Leben

1.Ach, Himmel, es ist verspielt, ich kann nicht mehr lang leben!

Der Tod steht vor der TĂŒr, will mir den Abschied geben.

Meine Lebenszeit ist aus, ich muß aus diesem Haus,

meine Lebenszeit ist aus, ich muß aus diesem Haus.

 

2.Mich, General vom Sand, den fĂŒhrn sie jetzt gefangen,

mein® bittern blutigen Schweiß, den habns mir abgenommen.

|:Sie fĂŒhrn mich aus dem Land mit grĂ¶ĂŸtem Spott und Schand.:|

 

3.Hier liegt mein Sabel und Gwehr, und alle meine Kleider,

Ich bin kein Kriegsmann mehr, ach Himmel, ich bin ein Leider,

|:ich bin verlassen ganz vom römischen Kaiser Franz.:|

 

4.Die Hauptstadt von Tirol, die habn sie mir genommen,

es ist kein Mittel mehr sie wiedrum zu bekommen,

|:es ist kein Mittel mehr, wenns nit kommt von oben her.:|

 

5.O trauervolle Zeit, was wird aus mir noch werden,

der Befehl ist schon bereit, erschossen muß ich werden,

|:es ist schon lang bekannt wohl in dem ganzen Land.:|

 

6.O große Himmelsfrau, du Königin Maria,

auf dich ich jetzt vertrau, du Jungfrau Maria.

|:O liabe Frau, i bitt: "Verlaß den Sandwirt nit!":|