Erd' und Himmel strahlen wieder

Griffschrift - Erd und Himmel strahlen wieder>>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - G-Dur tief>>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - Ab-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - A-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - Bb-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - C-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - Db-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - D-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - Eb-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - F-Dur >>>

Noten 2stimmig - Erd und Himmel strahlen wieder - G-Dur >>>


Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - G-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - F-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - Eb-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - D-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - Db-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - C-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - Bb-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - A-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - Ab-Dur >>>

Noten 2stimmig - BassschlĂŒssel - Erd und Himmel strahlen wieder - G-Dur tief>>>

Noten, 2stimmig, Erd und Himmel

1.Erd‘ und Himmel strahlen wieder

Mir Dein engelreines Bild.

Tausend Namen, tausend Lieder

Preisen Dich Maria, mild.

Doch ein Name gießt vor allen Trost

Und Lieb‘ ins Herz mir ein.

Ewig soll er wiederhallen.

O Maria, o Maria, o Maria, Mutter mein.

 

2.O was kann ich SĂŒĂŸâ€™res denken,

Du willst meine Mutter sein.

Du willst meine Pfade lenken,

lassest nigends mich allein.

Wo ist T’reu‘ wie Muttertreue;

Kann ein Name trauter sein?

TĂ€glich wĂ€chst die Lieb‘ auf’s  Neue.

O Maria, o Maria, o Maria, Mutter mein.

 

3.Wenn Gefahren mich umtĂŒrmen,

TrÀgt mich Deine Mutterhand,

mag es fluten oder stĂŒrmen,

deckt mich schĂŒtzend dein Gewand.

An dem treuen Mutterherzen schlumm’r ich sanft und sicher ein,

ruf ich Freuden, ruf ich Schmerzen:

O Maria, o Maria, o Maria, Mutter mein.